• Ina und Nanni

Mal wieder: nachhaltiger Adventskalender



Bisher haben wir jedes Jahr das #bloggeradventproject ins Leben gerufen, um euch zu zeigen, was ihr an Weihnachten verschenken könntet. Da Online-Adventskalender mittlerweile nur so aus dem Boden sprießen, haben wir uns dieses Jahr bewusst dagegen entschieden. Wir waren der Meinung, dass die Inspirationen der letzten Jahre vollkommen ausreichen. Daher lediglich ein paar Ideen, wie ihr einen Adventskalender nachhaltig gestalten könnt:

Schnell und einfach!

Du brauchst:

24 Wäscheklammern 24 ausgedruckte Fotos

(lassen sich zum Beispiel im Polaroid Format ausdrucken) Schnur 2 Reisnägel

Für Pärchen, die Eltern, gute Freunde oder auch den Opa, der sich immer über Bilder der Enkel freut ist dieser einfache Adventskalender genau das Richtige. Er besteht aus Fotos zum Umdrehen, befestigt mit Wäscheklammern an einer Schnur. Die Bilder sind zu Beginn zur Wand gedreht und auf jedes Bild wird auf die Rückseite eine Zahl notiert. An jedem Tag darf ein Bild umgedreht werden. Der Adventskalender kann einfach als Wanddeko das Jahr über hängen bleiben.

Zero Waste Adventskalender Du brauchst: 24 gespülte Altgläser Max. 24 Blätter aus Zeitschriften oder Zeitungen 24 Sticker oder einen glasfesten Stift in der Farbe deiner Wahl Bei Bedarf: Geschenkband oder andere Dekoelemente

Dieser Adventskalender besteht aus befüllten Gläsern, die durch eine alte Zeitungen oder Zeitschriften blickdicht aufgestellt werden. Dafür musst du wahrscheinlich etwas Altglas sammeln. Besonders schön sehen verschiedene Größen aus. Ich habe hierfür einfach 2,3 Leute aus der Verwandtschaft gebeten ihre Altgläser einfach bei mir abzuladen. Da sagt in der Regel keiner nein. Dann legst du sie mit Zeitung, Zeitschriften oder weißen Schmierpapieren aus – je nachdem was du gerade da hast und welche Farben und Looks du kreieren willst. Für das Anbringen der Zahlen kannst du entweder einen Stift für Glas oder Sticker verwenden. Natürlich ist deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt was zum Beispiel die Verzierung mit Geschenkbänderresten angeht. Jetzt nur noch befüllen und schön anordnen und fertig!

Aber mit was befüllen?

Ich wollte keine lieblosen 0815 Schokobons mit ganz viel Plastik nehmen. Stattdessen lag mein Fokus auf besonders nachhaltigen Alternativen. Dazu habe ich mir immer die Frage gestellt, was der Öffner wirklich braucht. Auf keinen Fall wollte ich sinnlosen Krimskrams in den Kalender stecken. Daher hier ein paar Tipps:

  • Plastikfrei: Lippenbalsam, Seife, Seifensäckchen, Zahnbürste, Blumensamen. Lasst euch z. B. bei Alnatura oder Talea inspirieren.

  • Fairtrade Produkte: Fair Fashion Socken, Trinkschokolade, Weihnachtsbaumanhänger, Ausstecher-Form Tee, ein lokaler Mini-Gin, usw. Ich werde meist in Weltläden oder auf lokalen Designmärkten fündig.

  • Selbstgemacht: Sudokus oder Rätsel aus der Zeitung ausgeschnitten, Schokolade am Stil, ein selbst gestricktes Stirnband, Selbstgemachte Haargummis.

  • Ereignisse & Gutscheine: Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt spendieren, Frühstücken, Kinobesuch, Abstecher in den Zoo

  • Erinnerungen und Briefe: Gedichte, kleine Briefe, Erinnerungen,... Mein schönstes Adventskalendertürchen war letztes Jahr, einfach ein Brief, der wundervolle Erinnerungen enthielt. Also füll doch dein Türchen mit dem, was uns allem am wichtigsten ist: Zeig dem Öffner, dass er liebe Menschen um sich hat, die für ihn da sind.

Wenn es schnell gehen muss.

Auf Avocadostore findet ihr einige Alternativen, die ihr nicht komplett selbst basteln müsst. Dort ist von 7,77 bis 99 € (ein Spa-Kalender) bestimmt für jeden etwas dabei. Für alle, die in den Bereich Zero Waste ganz neu einsteigen gibt es bei Planet bamboo einen Adventskalender mit den Besten Produkten für den Start. Mit knapp 85 € ist das eine etwas teure, aber wie wir finden, für den Einstieg eine absolut lohnenswerte Alternative. Auch besonders schön sind die Adventskalender von Paarzeit. Für 24 € erhaltet ihr 24 Kärtchen, die jedem Pärchen täglich ein paar Minuten zu zweit schenken.

#Bloggeradventproject #Adventskalender #Nachhaltigkeit #Weihnachten

0 Ansichten

© 2014 by FAIRLIEBEN

 

  • Facebook Black Round
  • RSS - Black Circle
  • Instagram Black Round
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now