• Fairlieben

Die drei Besten


Ja, wir haben es wieder getan! Auch dieses Jahr waren wir auf der Messe Fair Handeln. Neben Altbekanntem gab es auch manch neuen Stand zu entdecken. In jedem Fall haben wir wieder viel Interessantes gehört und gelernt. Hier sind unsere Top 3:

Kipepeo Clothing - Kinder"arbeit" der anderen Art:

Bei Kipepeo Clothing wird großer Wert auf persönliche Kontakte gelegt, weshalb die Bio-Baumwollbauern und die Shirt-Produzenten in Tansania regelmäßig vom Kipepeo-Team besucht werden. Bedruckt werden die Stoffe in echter deutscher Handarbeit - und das mit ganz besonderen Motiven, nämlich mit Kinderzeichnungen aus dem Unterricht an tansanischen Schulen. Diese profitieren wiederum von dem Erlös, der Schulen und Schülern zugute kommt. Das ist mal ein Kreislauf mit echter Wertschätzung für Land und Leute. Neben Erwachsenenshirts gibt's auch Taschen, Kinder- und Babysachen, auf denen die Zeichnungen besonders süß aussehen.

Comazo - oben ohne? Oben mit!

Ok, zugegeben, dieses giftgrüne Höschen von Comazo läuft bei dem einen oder anderen Modefreak vielleicht unter dem Motto Liebestöter. Wir sprechen dagegen lieber von Sportunterwäsche ... oder bequem. Wenn man sich durch das Online-Angebot des Traditionsunternehmens klickt, findet man auch manches Teilchen mit Spitzeneinsatz und eine breite Farbpalette. Da sieht die bio-faire Wäsche endlich nicht mehr öko aus und kann sich durchaus mit konventionellen Marken messen! Aber Achtung: Nicht jedes Teil im Onlineshop hat auch ein Fairtrade-Zertifikat. Comazo macht hier aber alles transparent und zeigt bei jedem einzelnen Stück die Zertifizierung an. Daumen hoch!

Vero & Selvie - Aufklärung über den Fair-Gedanken:

Ähnlich wie Fairlieben klärt auch die Campagne Vero & Selvie über faire und unfaire Produktionsbedingungen und ihre Auswirkungen auf. Die Seite stammt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), sieht aber nicht so langweilig aus, wie man nun denken könnte, denn sie richtet sich gezielt an junge Leute. Im Mittelpunkt der Informationen stehen Vero, eine deutsche Studentin und Fairbraucherin, und Selvie, eine indische Näherin. Für Leute, die bisher wenig mit dem Fair-Gedanken in Berührung kamen ist die Seite ein tolles Informationsportal. Ich persönlich fand den Hinweis auf die Seite Siegelklarheit (ebenfalls vom BMZ) spannend. Ich würde der Einstufung über das Ausmaß der Zuverlässigkeit zwar nicht bei allen Siegeln zustimmen, dennoch findet man hier eine wirklich umfangreiche Sammlung an Zertifikaten und ihrer Bedeutung, die über unseren eigenen Zertifikatecheck hinausgeht.


58 Ansichten

© 2014 by FAIRLIEBEN

 

  • Facebook Black Round
  • RSS - Black Circle
  • Instagram Black Round
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now