• Fairlieben

Spielekinder werden glücklich


Ja, es ist so weit. In unserem Freundeskreis geht die Babywelle um. Anstatt über das Altern und die Vergänglichkeit des Lebens im Allgemeinen zu lamentieren, kann ich diesem Umstand etwas sehr Positives abgewinnen. Neben all den offensichtlichen Dingen (Niedlichkeit und Unterhaltungsfaktor kleiner Kinder, Erhalt der Menschheit usw.) haben die Kinder meiner Freunde einen für mich persönlich ganz besonderen Vorteil: Spielzeug!

Ich freue mich über jeden Kindergeburtstag, jede Taufe und jede Geburt, denn all diese großartigen Ereignisse führen mich in die hiesigen Spielzeugläden, in denen ich wieder staunen kann – wie ein Kind eben – über Legowelten und Kuscheltiere, Bauklötze, Autos und Puppenstuben. Ich gebe zu, dass ich dabei nicht immer darüber nachdenken möchte, welches Holz im Regenwald gerodet, welcher Fußball von Kinderhänden genäht und welcher Schmuseteddy in 16-Stunden-Akkordarbeit gefertigt wurde.

Wenn ich aber nach nichts Bestimmtem, sondern vielmehr nach Inspiration suche, dann führt mich mein Weg immer öfter in einen Weltladen. Denn auch diese haben immer mehr Spielzeug im Sortiment. Das ist natürlich nicht mit der riesigen Auswahl und Vielfalt eines Spielzeuggeschäftes vergleichbar – doch gerade darin liegt gleichzeitig auch der Charme. Hier findet man beispielsweise kleine Stühle, in die lustige Tiergesichter geschnitzt sind, Knobel- und Lernspiele aus Holz. Hier findet man auch wunderschöne Stricktiere, wie die süße Giraffe und ihren Freund den Elefant.

Sie stammen aus dem Gogo-Olive Projekt in Simbabwe, das Frauen durch eine einfache Tätigkeit eine Zukunftsperspektive bietet und so gegen Arbeitslosigkeit kämpft. Die Stricktiere heißen Shamwari („Freund“) und jedes Tier hat einen persönlichen Namen. Auf dem Etikett sind auch ein Foto und der Name der Frau, die das Tier gehäkelt hat, vermerkt. Das macht das Ganze noch ein bisschen persönlicher. Dadurch, dass alle Tiere handgefertigt sind, ist auch der Preis von 19 Euro gerechtfertigt. Achtung: Auf dem Etikett steht, „this is not a toy“ (das ist kein Spielzeug) – die Tierchen sind daher wohl nicht unbedingt für kleine Kinder geeignet. Im Zweifelsfall müsst ihr selbst entscheiden, ob das beschenkte Kind alt genug dafür ist oder nicht.

Wer nur eine Kleinigkeit sucht, findet in vielen Weltläden auch kleine Jojos, Kreisel oder Bälle. Wenn du bisher beim Thema Kinderspielzeug nicht unbedingt an den Weltladen deines Vertrauens gedacht hast, lohnt sich beim nächsten Geburtstag vielleicht der Blick in die Weltladenregale.


25 Ansichten

© 2014 by FAIRLIEBEN

 

  • Facebook Black Round
  • RSS - Black Circle
  • Instagram Black Round
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now